< zurück zur News-Übersicht | 3. April 2017 |

70 Bäume in Erfurt gepflanzt: Kinder-Aktionstag für die Umwelt ein voller Erfolg

On Saturday 50 children planted trees for the environment in Erfurt On Saturday 50 children planted trees for the environment in Erfurt

Die internationale Umwelt-Initiative Plant-for-the-Planet und QUNDIS haben am 1. April einen Aktionstag für die Umwelt veranstaltet. Auf dem Firmengelände des Messgeräteherstellers in Erfurt versammelten sich 50 Kinder zwischen 9 und 12 Jahren. Die Kinder erhielten Informationen zum Klimawandel, ein Rhetorik-Training, pflanzten 70 Bäume und planten gemeinsame Projekte für den Umweltschutz.

Zu Besuch bei der „Kinderakademie“ war auch die Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund. Sie unterstützte die Kinder tatkräftig beim Bäumepflanzen. „Eine solche Aktion ist genau das Richtige, um die junge Generation an die Themen Klimawandel und Umweltschutz heranzuführen. Dabei zählt jeder einzelne Baum und jede helfende Hand“, so Anja Siegesmund.

Der Andrang am Morgen war groß: Für die Kinderakademie unter dem Motto „Stop Talking – Start Planting“ warteten schon 50 Kinder und ihre Eltern gespannt auf den Start. Nach der Begrüßung lauschten die Teilnehmer aufmerksam dem Vortrag von Tamara und Janick. Beide sind Botschafter für Klimagerechtigkeit von Plant-for-the-Planet. Die Kinder erhielten interessante Informationen zum Klimawandel sowie zum Umweltschutz. Anschließend teilten sich die Kids in Gruppen auf und lernten spielerisch das Wichtigste rund um das Thema Klimagerechtigkeit kennen.

Danach durchliefen die Teilnehmer ein Rhetorik-Training und entwickelten erste gemeinsame Projekte für den Umweltschutz. Am Nachmittag starteten die Schüler dann zu einer Baumpflanzaktion. In einem Naturgebiet nahe Erfurt-Linderbach pflanzten sie gemeinsam mit der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund und dem QUNDIS-Geschäftsführer Christian Kleinjung 70 Bäume für den Klimaschutz – darunter Vogel-Kirsche, Berg-Ahorn und Spitzahorn. Fachkundige Anleitung und Unterstützung erhielten sie dabei von Mitarbeitern des Erfurter Garten- und Friedhofsamtes.

„Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind für QUNDIS zwei wichtige Themen. Wir setzen uns dafür ein, den Kindern ein gesundes Bewusstsein gegenüber der Umwelt zu vermitteln. Problematisch sind vor allem die Klimakrise und Energieeffizienz. Unsere Produkte wie auch Plant-for-the-Planet haben hier dieselbe Wirkungsrichtung. Deshalb passt die Kooperation hervorragend zusammen“, erklärt Christian Kleinjung.

Alle Kinder wurden am Ende der Kinderakademie zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhielten eine Urkunde. Die jungen Teilnehmer bekommen zusätzlich spannende Informationsmaterialen, T-Shirts sowie Bücher zum Thema Klimaschutz, um auch ihre Mitschüler und Freunde für die Idee zu begeistern. Die nächste Kinderakademie von Plant-for-the-Planet und QUNDIS findet 2018 statt.

Über QUNDIS:
Die QUNDIS GmbH zählt in Deutschland zu den erfolgreichsten Anbietern von Messgeräten und -systemen für die verbrauchsabhängige Erfassung und Abrechnung von Wasser und Wärme. Das Unternehmen fertigt in Erfurt unter anderem Heizkostenverteiler, Wärmezähler und Wasserzähler mit dem Label „Made in Germany“. Zu den Kunden gehören Messdienstunternehmen, OEM-Partner und die Wohnungswirtschaft. Innovation ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie, dafür wurde das Unternehmen auf dem Deutschen Mittelstands-Summit 2016 mit dem TOP 100-Preis als „Innovator des Jahres“ ausgezeichnet. Die QUNDIS-Systeme zur Zählerfernauslesung, zu denen auch Rauchwarnmelder gehören, kommen in mehr als 6 Millionen Wohnungen in über 30 Ländern zum Einsatz.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.QUNDIS.de