QUNDIS vorgestellt.

Moltkestrasse-Qundis-Bild

INHA Haustechnik GmbH
22 Liegenschaften mit 213 Wohneinheiten, Deutschland

Ausstattung mit 895 Q caloric 5, 454 Q water, 25 Q node 5 und 2 Q gateway 5

Bisher wurden die Verbrauchsdaten auf Verdunsterbasis durch manuelle Ablesung ermittelt. Das erwies sich bei der gegebenen Mieterstruktur – überwiegend Studenten, die selten tagsüber zu Hause sind – als problematisch. Im Zuge des Regeltausches der Wasserzähler erfolgte die Umrüstung auf Funk-Fernauslesetechnik. Mit Q AMR und der automatisierten Datenlieferung ist dies kein Problem mehr. Die Datenbereitstellung erfolgt nun dank der QUNDIS Smart Metering Platform (Q SMP) zweimal pro Monat per E-Mail.

QUNDIS_Referenzliegenschaft_Asko_web

Asko GmbH
Wohngebiet mit 200 Wohneinheiten, Deutschland

Ausstattung mit 85 Q heat 5, 129 Q water, 30 Netzwerkknoten WTT16 und einem Q gateway 5

Die Verbrauchsdaten von 5 der insgesamt 12 AMR-Netzwerke werden ab sofort mittels eines QUNDIS Q gateway 5 erfasst und weitergeleitet. Die Datenweiterleitung erfolgt hierbei vollautomatisch per Mobilfunk an die Q SMP. Jeweils am 5. und 15. des Monats werden die Daten auf den FTP-Server der asko GmbH übertragen. Die Investitionskosten und der zusätzliche Montageaufwand waren überschaubar. Speziell die einfache Montage und die problemlose Inbetriebnahme des batteriebetriebenen Gateways überzeugten.

Hecon_Referenzobjekt_QUNDIS_AMR_Funksystem_The_White_Berlin

Hecon Abrechnungssysteme GmbH
„The White” – hochwertige Wohnanlage mit 68 Wohneinheiten, Berlin

Ausstattung mit 69 Q heat US, 166 Q water, 8 Q node 5 und einem Q gateway 5

Dieses Neubauprojekt im Herzen Berlins wird in allen Bereichen höchsten Qualitätsansprüchen gerecht. So war es für Hecon nur konsequent, zur jährlichen Betriebskostenabrechnung ein Funksystem zu installieren. Der trapezförmige Baukörper mit offenem Atrium bot sich optimal für die Installation des stationären Funksystems Q AMR mit den Netzwerkknoten Q node 5, verbunden mit dem batteriebetriebenen Q gateway 5, an. Nun erhält die Firma Hecon vollautomatisch zweimal pro Monat die Auslesewerte per E-Mail direkt ins Büro. Ebenfalls erspart das Q AMR-Funksystem den Aufwand für die Hauptablesung und eventuell notwendige Zwischenablesungen für Hecon.

Referenzobjekt_QUNDIS_Betriebskostenabrechnung_Calotec_Magdelstieg_Jena

Calotec GbR
Studentenwohnheim mit 53 Wohneinheiten, Jena

Ausstattung mit 250 Q caloric, 150 Q water, 12 Q node 5 und einem Q gateway 5

Die hohe Zahl an unterjährigen Nutzerwechseln führt zu sehr hohem Abrechnungsaufwand für den Messdienst. Dank der Ausrüstung der bestehenden AMR-Anlage mit neuen Heizkostenverteilern und elektronischen Wasserzählern, Netzwerkknoten sowie einem Q gateway wird die Liegenschaft nun zweimal pro Monat per Mobilfunk ausgelesen. Dank der Weiterleitung der Zählerdaten an die QUNDIS Smart Metering Plattform Q SMP stehen abrechnungsrelevanten Daten jederzeit zur Verfügung. Die Firma Calotec spart dadurch Anfahrtskosten und Zeit für die Auslesung vor Ort.

QUNDIS_Referenz_EAD-Zeulenroda_web

EAD Zeulenroda GmbH
Liegenschaft mit 48 Wohneinheiten, Deutschland

Ausstattung mit 149 Q caloric 5, einem Q heat 5, 97 Q water, 4 Q node 5 und einem Q gateway 5

Es erfolgte der Wechsel von der Ablesung vor Ort zur vollautomatisierten Zählerfernauslesung über die QUNDIS Smart Metering Plattform Q SMP. Hierfür wurden Funk-Heizkostenverteiler verbaut sowie die vorhandenen Wasser- und Wärmezähler mit Funk-Aufsatzmodulen zur Einbindung in das Q AMR-System nachgerüstet. Die zusätzlich angebrachten Netzwerkknoten sowie das Q gateway 5 bilden das Kernstück der AMR-Systemlösung. Das schafft mehr Flexibilität, speziell bei der unterjährigen Auslesung, sowie eine verbesserte System- und Gerätekontrolle.

QUNDIS_Referenz_Waermemessdienst_Weise_web

Wärmemessdienst Weise GmbH
2 Liegenschaften mit 48 Wohneinheiten, Deutschland

Ausstattung mit 238 Q caloric 5, 96 Q water, 8 Q node 5 und einem Q gateway 5

Im Zuge des anstehenden Regeltausch der Heizkostenverteiler wurde die bestehende Messtechnik gegen ein Q AMR Zählerernauslesesystem ausgetauscht. Es wurden Funk-Heizkostenverteiler, Wasserzähler mit Funk-Aufsatzmodul und die batteriebetriebenen Netzwerkknoten Q node 5 sowie das Mobilfunkgateway Q gateway 5 verbaut. Die automatisierte Fernauslesung ermöglicht WMD Weise zusätzlich ein unterjähriges Gerätemonitoring und spart jeglichen Aufwand für Zwischen- und Hauptablesung. Zudem konnten durch die verbesserte Antennenleistung im Vergleich zur bisherigen Netzwerkknoten-Generation Datensammler eingespart werden.